Film Review | Birdman

oder Die unverhoffte Macht der AhnungslosigkeitBirdman-Featured-Image Kopie

Kampf um Familie, Geld und Existenz.

Wer sind wir? Was macht uns aus? Das was wir in unserer Vergangenheit getan haben oder was wir im hier und jetzt schaffen, auch wenn es noch keine gravierenden Auswirkungen oder Reaktionen erzielt hat? Akzeptanz und Anerkennung. Aber woher? Wie kommen wir zum Erfolg? Brauchen wir den Eklat, den Schockmoment um zu gefallen?

Eng.: Who are we and what defines us? Is it what we did in our past or what we do now, even if it did not get us any attention yet? We need attention and appreciation. But where do we get it? How do we proceed to success? Do we need the éclat, the shocking moment to please the audience?

birdman.Still133

Lange Gänge – keine Schnitte.

Michael Keaton, der bekannte Batman – Darsteller, verkörpert in „Birdman“ einen ausrangierten Filmschauspieler, der auf eine große Karriere als Hauptdarsteller eines Superhelden – Blockbusters namens Birdman zurückblicken kann. Nach Abschluss des dritten Teils der Birdman Serie beschließt er, ein Stück am Broadway zu inszenieren. Er versucht sich im Spagat zwischen Film und Theaterschauspiel und verwirrt sich in etlichen Fragen über Anerkennung und Erfolg, über menschliche Werte, Traum und Realität. Die Kamera bleibt an den Rollen kleben. Sie wechselt von einer Person zur anderen. Die Gesichter, groß im Bild, verraten tiefe Emotionen. Im Hintergrund sitzen immer wieder die gleichen grotesken Gestalten. Ob Schlagzeugspieler oder Bühnenarbeiter, sie sind alle da, arbeiten unauffällig in dem Theater und werden doch immer wieder von der Kamera eingefangen. Alejandro G. Iñárritu schafft es mit Trick und Witz, den Zuschauer immer im Geschehen zu halten. Durch lange Gänge und Flure gehen die Darsteller, wechseln Ortschaft, Emotion und Aktion und doch kommt der gesamte Film ohne sichtbare Schnitte aus.

Um die Story des Films genauer zu erfahren müsst ihr ihn euch wohl selber angucken gehen! Aber so viel sei gesagt: Die vier Oscars, die sich Birdman Sonntag Nacht verdient hat, waren nicht umsonst. Birdman ist ein wahres Meisterwerk!

 Eng.: Long floors – no cuts.

Michael Keaton, the well-known actor of Batman acts in Birdman as a scrapped Movie actor who can recall a great career as main character in a superhero – blockbuster. After finishing the third part of the Birdman series he decides to direct a new production on Broadway. For him it is a balancing act between stage play and movie play, he gets confused on various questions about appreciation and success, on human values, dreams and reality. The camera is fixed to its wheels, there are hardly any cuts visible to the viewer. Close shots reveal great emotions. Alejandro G. iñjárritu managed to keep the viewer on the pinch with humour and knack.

We recommend you to watch this movie, which has well deserved the four Academy Awards this Sunday night! Birdman is a masterpiece.

by Elias Geissler and Charlotte Helwig